Virtual Reality als Lernort für die Berufliche Grundbildung

Handlungskompetent durch Immersive Lernerlebnisse

Foto: Bandara VR GmbH

Am Beispiel einer prototypischen Lerneinheit werden die didaktischen und gestalterischen Faktoren für einen wirksamen Einsatz von VR für die berufliche Grundbildung in der Schweiz und in einem Entwicklungsland untersucht, sowie ein Geschäfts- und Betriebsmodell für die Produktion und den Vertrieb von VR Lerneinheiten entworfen.

Prof. Dr. Thomas Keller, ZHAW School of Management and Law, Institut für Wirtschaftsinformatik

Elke Brucker-Kley, ZHAW School of Management and Law, Institut für Wirtschaftsinformatik

Dr. Martin Berger, PHZH, Sekundarstufe II Berufsbildung

Dr. Reto Knaack, ZHAW School of Engineering, Abteilung Lehre

Praxispartner:

EIT.swiss

Bandara VR GmbH

Helvetas

Schweizerische Direktorinnen-und Direktorenkonferenz der Berufsfachschulen

Elektro-Bildungs-Zentrum EBZ